Jens Hübschmann

Bild
Bild

Solardachkastaster

165 Watt - so viel Sonnenenergie trifft im Durchschnitt in 24 Stunden auf jeden einzelnen Quardratmeter der Erde. Auf die gesamte Erdoberfläche fällt damit etwa fünftausend mal mehr Energie, als die Menschheit verbraucht.

Heute ist es technisch möglich, diese Sonnenenergie zu nutzen. Entweder, um daraus Storm zu erzeugen oder um Wärme für Heizung und Brauchwasser zur Verfügung zu stellen.

Der Landkreis Osnabrück und seine kreisangehörigen Städte, Samtgemeinden und Gemeinden suchen nach Wegen, dieses gewaltige Potential sinnvoll zu nutzen und damit den Ausstoß von Treibhausgasen zu reduzieren.

Ideale Flächen für die Gewinnung von Solarenergie sind Dachflächen. Bei einer günstigen Ausrichtung können auf Dächern erhebliche Strommengen produziert werden.

Der Lankdkreis Osnabrück bietet seit November 2012 ein flächendeckendes Solardachkataster an. Das ist ein digitales Kartenwerk, das für jedes einzelne Gebäude im Landkreis anzeigt, wie groß das jeweilige Solarpotential ist. Wenige Klicks genügen und Sie bekommen eine Angabe, ob Ihr Dach sehr gut, gut bedingt oder nicth für die Produktion von Strom geeignet ist. Auch die Eignung für die Wärmeproduktion wird angezeigt. Detaillierte Angaben zum möglichen Ertrag und zum CO2-Einsparpotential können direkt aufgerufen werden.

Neben weiteren Energieversorgern unterstützen auch die Stadtwerke Georgsmarienhütte dieses Projekt.

Schauen Sie mal, vielleicht hat Ihr Dach mehr Potential als Sie glauben! Hier gelangen Sie zum Solardachkataster: